Background Image

Teresa

Teresa 83

Teresa und ihr 87-jähriger Ehemann leben in einer kleinen Wohnung einer Stadt, im dritten Stock ohne Aufzug.

Sie besucht im Rahmen eines Seniorinnenstudiums Kurse an der Universität und genießt es an sozialen Aktivitäten in der Stadt teilzunehmen.

Ihr Ehemann, der ein eher passives Leben führt, hat mehrere langfristige (chronische) Erkrankungen und wird immer abhängiger von ihr.

Teresa hat zunehmend Schwierigkeiten, sich um ihn zu kümmern, und obwohl sie sich Sorgen um die Gesundheit ihres Mannes und seine Abhängigkeit von ihr macht, möchte sie selbst weiterhin ein aktives Leben führen.

Wie könnten Sie Teresa helfen ihren Lebensalltag zu verbessern?

Was ist Teresa wichtig?

  • Ein täglicher Spaziergang im Park nahe ihres Hauses.
  • 3 Mal pro Woche ihre Kurse zu besuchen.
  • Unabhängig zu sein.
  • Die Gesundheit ihres Mannes; sie würde es vorziehen, dass ihr Mann weiterhin zu Hause lebt, anstatt ihn in ein Pflegeheim zu verlegen.

Was sind tägliche Herausforderungen in ihrem Leben?

  • Das Treppensteigen wird für sie immer schwieriger. Teresa hat Angst, die Treppe nicht mehr benutzen zu können und schließlich in der Wohnung festzusitzen.
  • Teresa macht sich Sorgen über ihre zunehmende Belastung als Pflegeperson.
  • Sie fürchtet, allein zu sein, krank und abhängig zu werden.

Wählen Sie aus den folgenden Modulen!

Sicherheit zu Hause

Teresa fällt es zunehmend schwer sich um ihren Mann zu kümmern (z.B. ihn zu waschen) und die Wohnung ordentlich zu halten. Um Hilfe im Umgang mit dieser schwierigen Situation zu finden, könnte sie sich darüber informieren, wie man sich sicher zu Hause bewegt und das Sturzrisiko reduziert. Das könnte etwa bedeuten baulich Maßnahmen zu ergreifen, um das Haus altersfreundlicher zu gestalten und das Sturzrisiko zu verringern. Besuchen Sie das Modul Mobilität zu Hause (BUILT 06) und erfahren Sie mehr!

Mobilität zu Hause

Teresa möchte nicht, dass ihre Gelenkschmerzen sie daran hindern, ein aktives Leben zu führen. Sie möchte eine einfache und schmerzfreie Möglichkeit finden, sich fortzubewegen und die Treppen in ihrem Haus und anderswo sicher zu benutzen. Teresa denkt daher darüber nach, mit ihrem Mann in eine besser zugängliche Wohnung in ihrem Viertel zu ziehen. Sie kann auch einen Blick auf das Modul Mobilität zu Hause (BUILT 06) werfen, um mehr über altersgerechte architektonische Lösungen zu Hause zu erfahren, und/oder auf das Modul Grundlegendes (BUILT 01), um mehr darüber zu erfahren, was bei der Anpassung einer Wohnung zu beachten ist! Auch Sie könnten einen Blick auf diese Module werfen, um jemandem wie Teresa zu helfen. Bereit loszulegen?

Digitale Alphabetisierung

Seit sie einen Computerkurs besucht hat, ist Teresa versiert im Umgang mit Technik und spricht regelmäßig mit ihren Enkeln über Skype. Sie möchte außerdem mehr über Smartphones und andere Möglichkeiten lernen, ihre Sicherheit zu Hause und im Freien zu erhöhen. Sind Sie auch bereit für diese Herausforderung? Folgen Sie Teresas Beispiel und nehmen Sie an einem (oder mehreren) der folgenden Module teil: Anrufe mit einem Smartphone tätigen und entgegennehmen (SMART 02), Texte schreiben mit einem Smartphone (SMART 03) und Sicherheit für das Smartphone (SMART 04).

Leben in der Gemeinschaft

Teresa steht ihrem Sohn sehr nahe. Sie leben in derselben Stadt und essen jeden Tag zusammen zu Mittag. Sie hat regelmäßig Arzttermine und hat keine Probleme damit, den Empfehlungen ihres Hausarztes zu folgen. Sie ist auch Teil eines gut etablierten lokalen Netzwerks, so dass sie sich gut in ihre lokale Gemeinschaft integriert fühlt. Sie geht in einen kleinen Supermarkt in der Nachbarschaft und ist mit dem Besitzer befreundet. Außerdem verbringt sie die meiste Zeit des Tages draußen, um etwas zu unternehmen! Das bedeutet, dass Teresa auch als Vermittlerin fungieren könnte. Und das können Sie auch. Schauen Sie sich verschiedene Module zu den Themen SMART, HEALTHY, BUILT, BUSINESS und ALLGEMEINES an!

Weil sie so gut vernetzt ist, überlegt Teresa außerdem sich in einem städtischen Gartenprojekt zu engagieren, um Erfahrungen auszutauschen einander zu unterstützen. Da Theresa gerne den Stadtgarten nahe ihrer Wohnung besucht, kann sie wertvolle Einblicke vermitteln und Kontaktperson für Andere sein, die an Aktivitäten rund um den Gemeinschaftsgarten interessiert sind. Wenn Sie sich ansehen wollen, wie man altersfreundliche Gärten anlegt, werfen Sie einen Blick in das Modul Gestalten Sie Ihren Garten (BUILT05)!

Schauen Sie sich andere SHAFE-Lernangebote an, indem Sie auf die entsprechende Schaltfläche unten klicken:

Hands-on SHAFE wird vom Erasmus+ Programm der Europäischen Union, Key Action 204 im Erwachsenenbildungsprogramm kofinanziert.

Die Unterstützung der Europäischen Kommission für die Erstellung dieser Veröffentlichung stellt keine Billigung des Inhalts dar, welcher nur die Ansichten der Verfasser wiedergibt, und die Kommission kann nicht für eine etwaige Verwendung der darin enthaltenen Informationen haftbar gemacht werden.